Pressespiegel

Geld kann nur Mittel zum Zweck sein / Neue Luzerner Zeitung, 12. November 2012

Gemeinwohlökonomie – Christian Felber in Dornach / Artikel von Dorothee Deimann und Simon Mugier, KunstRaum Rhein, 26./27. Februar 2013

Simon Sennrich konzipierte für das Jugendheim Erlenhof einen der ersten Gemeinwohl-Berichte der Schweiz / Basellandschaftliche Zeitung, 21.  Juni 2013

Christian Felber in Basel, 7.11.2013 / Badische Zeitung, 09. November 2013

Unsere Banken sollten dem Gemeinwohl dienen / Gratiszeitung 20 MINUTEN, 19. November 2014

A corporate balance sheet with a little added love, by Chris Bryant / Financial Times, November 19, 2014

 

 

Christian Felber erhielt bei der Frankfurter Buchmesse den getAbstract International Book Award 2014.

08.10.2014 | 17:50 |   (DiePresse.com)

Der österreichische Autor, Wirtschaftsexperte und Globalisierungskritiker Christian Felber erhielt bei der Frankfurter Buchmesse den getAbstract International Book Award 2014. Seine im März erschienene Abhandlung Geld. Die neuen Spielregeln wurde als bestes Business-Buch des Jahres ausgezeichnet, wie es in einer Aussendung der von Felber initiierten Gemeinwohl-Ökonomie hieß. In dem Buch legt der 1972 geborene Referent und Lektor der Wirtschaftsuniversität Wien dar, wie eine alternative Geldordnung für eine faire Wirtschaft aussehen könnte. Rolf Dobelli, Bestseller-Autor („Die Kunst des klaren Denkens“) und Gründer der Internet-Bibliothek getAbstract, würdigt in der Preisbegründung Felbers „kühnes Unterfangen“.